Corporate Identity für Selbstständige

BY IN Uncategorized NO COMMENTS YET , , , , , ,

Wer sich selbstständig machen will, muss allerhand beachten. Zumeist stehen Fragen nach der wirtschaftlichen Durchführbarkeit der Geschäftsidee und das Geschäftsmodell selbst im Vordergrund. Meist kommt die Außendarstellung des Unternehmens erst danach ins Spiel. Dabei ist eine professionelle Corporate Identity auch für Selbstständige und Freiberufler immens wichtig.

Corporate Identity als ganzheitliches Konzept
Corporate Identity bezeichnet die Identität eines Unternehmens. Im Rahmen des Konzeptes wird die Firma nicht nur hinsichtlich der Rechtsform und des unternehmerischen Erfolgs betrachtet, sondern auch nach ihren unverwechselbaren Merkmalen. An der Spitze der Corporate Identity steht das Selbstverständnis des Unternehmens. Ein weiteres Element ist Corporate Behaviour, also die Art und Weise, wie ein Unternehmen gegenüber der Öffentlichkeit und seinen Anspruchsgruppen, beispielsweise Mitarbeiter oder Kunden, handelt. Corporate Communication bezieht sich sowohl auf die interne als auch die externe Unternehmenskommunikation. Corporate Culture beschreibt die spezifische Unternehmensphilosophie. Corporate Design (CD) umfasst alle visuellen Elemente des Unternehmens und ist für Außenstehende oftmals am ersichtlichsten, weil bereits ein gut gemachtes Logo unverwechselbar für die Wiedererkennung des Unternehmens stehen kann.

Corporate Design vom Profi
Man denkt, mit modernen Computerprogrammen können visuelle Firmenelemente schnell und einfach selbst gestaltet werden. Das ist ein großes Missverständnis. Die visuelle Identität eines Unternehmens bezieht sich nämlich nicht nur auf das Logo, sondern geht weit darüber hinaus. Arbeitskleidung, Schreibtischutensilien, Giveaways, Taschen, der Firmenwagen bis hin zur gesamten Einrichtung – all das gehört zum professionell gestalteten Corporate Design. Motiv und Farbgebung spielen dementsprechend eine wichtige Rolle. Beides sollte bereits bei der Unternehmensgründung bedacht werden. Wechsel bei der visuellen Identität sollten unbedingt vermieden werden, raten die Experten von www.gruendercheck.com. So sollte frühzeitig geklärt werden, welche Farbgebung zum Unternehmen passt. Ferner sollte überlegt werden, ob Farben und Motiv auf alle Bereiche, ggfs. auch Kleidung und Architektur, anwendbar sind. Diese einfach klingenden, aber doch sehr heiklen Fragen sollten zusammen mit einem Grafikdesigner geklärt werden. Ein Computerprogramm kann diese nicht beantworten.

So, what do you think ?